Direkt zum Inhalt

Verkehrsspiegel Kreuzung Karl-Hintze-Weg und Mittelriede

Verkehrsspiegel Kreuzung Karl-Hintze-Weg und Mittelriede

Laufend
Verkehr

Sehr geehrte Damen und Herren,

an der vorgenannten Kreuzung kommt es immer wieder zwischen Verkehrsteilnehmern auf dem Fahrrad oder Fußgänger zu Problemen, da die Kreuzung nicht einsehbar ist. Seit kurzer Zeit häufen sich dort auch Autofahrer, die vermutlich zu den anliegenden Gärten gelangen wollen. Ein Verkehrspiegel würde die Kreuzung einsehbar machen und gefährliche Situationen vermeiden, insbesondere vor dem Hintergrund, dass entlang dem Karl-Hintze-Weg auch der Radweg vom Ringleis gelegen ist und an dieser Kreuzung vorbeifahren, sodass dieser Weg häufig auch von Anwohnern aus Querum genutzt wird, um stadteinwärts mit dem Fahrrad zu gelangen. Insbesondere weil die Querumer Straße keinen ordentlichen Fahrradweg und aufgrund der vielen Schlaglöcher und parkenden Fahrzeuge sowie des Verkehrs eine für Fahrradfahrer nicht befahrbahre Fahrbahn aufweist, wird vorgenannte Kreuzung häufig befahren. Der Verkehrsspiegel dürfte daher eine geeignet, aber auch erforderliche Maßnahme zur Vermeidung von gefährlichen Situationen sein und aufgrund der vergleichsweise geringen Kosten auch eine verhältsmäßige Maßnahme darstellen.

Beitrag unterstützen

7 von 50

7 von 50 Unterstützern

32 von 56 Tagen bleiben für die Unterstützung

Sie müssen angemeldet sein um Beiträge zu unterstützen

Hinweise:

Liebe/r Ideengeber/in, vielen Dank für Ihre eingereichte Idee. Bitte denken Sie daran, dass Sie für die Unterstützung Ihrer Idee werben müssen, da Sie mindestens 50 Unterstützerinnen und Unterstützer auf dem Portal finden müssen. Für eine Unterstützung von Ideen ist eine Registrierung zwingend erforderlich. Sie haben zahlreiche Möglichkeiten für die Unterstützung Ihrer Idee zu werben. Teilen Sie Ihre Idee z. B. in Ihren sozialen Medien oder informieren Sie Verwandte und Bekannte. Natürlich können Sie auch für Ihre eigene Idee abstimmen. Bitte beachten Sie, dass lediglich registrierte Nutzer eine Idee unterstützen können. Wenn Sie sich eingeloggt haben, erscheint unter der Überschrift „Beitrag unterstützen“ der Unterstützerknopf (Daumen hoch).

Ein Kommentar unter der Idee wird nicht als Unterstützung gewertet.

Hat die Idee die notwendige Unterstützeranzahl gefunden, wird sie durch die zuständigen Fachbereiche inhaltlich geprüft und - soweit erforderlich - den politischen Gremien zur Entscheidung zugeleitet.

Wie bereits erwähnt, ist eine Registrierung zur Unterstützung von Ideen zwingend notwendig.

Sollten noch Unklarheiten bestehen oder Sie Hilfe benötigen, steht Ihnen das Ideen- und Beschwerdemanagement unter der Rufnummer: 0531 470-3000 oder per E-Mail gern zur Verfügung.

Neuen Kommentar hinzufügen

Cookies UI