Direkt zum Inhalt

Leitlinien und Grundsatzkonzept

Bürger beteiligt sich aktiv

Braunschweig beteiligt!

Bürgerbeteiligung ist ein wichtiger Teil der Demokratie. Bürgerinnen und Bürger können ihre eigenen Kenntnisse einbringen und die Planung vor Ort beeinflussen. 

Zehn Leitlinien und ein Grundsatzkonzept sichern die Qualität von Bürgerbeteiligung in Braunschweig. Sie sind das Ergebnis eines intensiven Austauschs zwischen Politik, Verwaltung und Stadtgesellschaft. 

Grundlagen der Bürgerbeteiligung

Die Basis der Bürgerbeteiligung in Braunschweig bildet der Beschluss des Rates der Stadt Braunschweig vom 15. Februar 2022. Dieser startete den Leitlinienprozess zur Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern. 

Daraufhin hat der Arbeitskreis Bürgerbeteiligung in einem intensiven Prozess Leitlinien und das Grundsatzkonzept für  Bürgerbeteiligung in Braunschweig erarbeitet. Eine ausführliche Beschreibung dieses Erstellungsprozesses finden Sie hier.

Am 14. Mai 2024 hat der Rat der Stadt Braunschweig das Grundsatzkonzept Bürgerbeteiligung beschlossen. Das Grundsatzkonzept gibt einen Überblick über Beteiligungsstufen und -formate in Braunschweig. Es ist als dynamisches System zu verstehen, das an stetige Erfahrungen und gute Praxis angepasst werden kann.

 

 

Titelbild_Grundsatzkonzept Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung in Braunschweig! Grundsatzkonzept und Arbeitshilfe

Das Grundsatzkonzept Bürgerbeteiligung beschreibt wie die Leitlinien zur Mitwirkung von Bürgerinnen und Bürgern in der Praxis umgesetzt werden können. Es gibt eine Orientierung für die Abläufe von Beteiligungsprozessen in Braunschweig für die Verwaltung und alle Interessierte.

Beteiligungswürfel_Leitlinien

Leitlinien zur Mitwirkung

Die Leitlinien zur Mitwirkung von Bürgerinnen und Bürgern fördern die aktive Gestaltung des Gemeinwesens durch die Braunschweiger Bevölkerung und damit das demokratische Zusammenleben in der Stadt.

Cookies UI